Eye
Herstellung  » Produktionsprozess  » 

Produktionsprozess nach Maß - von der Rolle in den OP

Ihre OP-Sets werden nach Ihren individuellen Wünschen in hauseigenen kontrollierten Bereichen nach dem neuesten Stand der Technik produziert. Spezielle Anlagen und sorgfältige Handarbeit unserer geschulten Fachkräfte sorgen für Präzision und Sicherheit. Alle Produktionsabläufe werden mit einem speziellen EDV-Programm geplant, gesteuert und überwacht. Von der Tuchherstellung bis zur Sterilisation sorgen moderne Überwachungssysteme und SPC-Kontrollen für gleichbleibend hohe Qualität.

wf01.jpg wf02.jpg wf03.jpg wf04.jpg wf05.jpg wf06.jpg wf07.jpg wf08.jpg wf09.jpg

Tuchherstellung

Bei der Erstellung ihres neuen Abdecksystems legen Sie mit uns alle notwendigen Spezifikationen fest. Diese Grunddaten werden in unsere Produktionssoftware übertragen und gespeichert.

Nach oben


Zuschnitt


Für die Tuchherstellung bedienen wir uns hochwertiger Rollenware von zertifizierten Lieferanten. Vor der Verarbeitung wird geprüft, in wie weit die Maße des Tuches mit ihren vorgegebenen Angaben übereinstimmen. Ob Sie sich für ein Lochtuch oder Abdecksystem entscheiden, auf den richtigen Schnitt und Stanzung kommt es an.


Stanzung

Mit einem vollautomatischen Zuschneideautomat werden die Tücher hergestellt. Somit ist sichergestellt, dass alle Tücher immer die gleichen Maße und Eigenschaften besitzen.

Bei Bedarf erfolgt anschließend die Stanzung der Tücher. Eigens geschulte Mitarbeiter stellen sicher, dass die von Ihnen festgelegte Form der Stanzung angewandt wird.

Nach oben


Hierbei können Sie aus über 20 verschiedenen Formen und Größen wählen.


Das Tüpfelchen auf dem i: Tapen

Einzigartig ist die Individualisierung Ihres Abdecksystems durch das Tapen, z.B. mit Inzisionsfolien, Ablaufbeutel usw.

Nach oben





Die richtige Faltung hilft Zeit zu sparen

Je nach  Vorgabe  werden die Tücher nach ihren Bedürfnissen und Anforderungen von unserem geschulten Fachpersonal gefaltet.

Ausgefeilte und effiziente Falttechniken garantieren somit  eine optimale und komfortable Abdeckung des Patienten im OP.

Vor der Weiterverarbeitung zu einem OP-Set erfolgt dann die Kennzeichnung der Tücher mit Artikelnummer, Chargenbezeichnung und Stückzahl.

Nach oben

Vorkonfektion





Ein weiterer Schritt zu Ihrem Individualset ist die Vorkonfektion mittels Stückliste und Packschema.

OP-Einzelartikel, wie zum Beispiel Pro-Ophta Stäbchen, Spritzen, Gallipot, Kanülen usw. werden nach Ihrem Wunsch in entsprechende Maschinenpäckchen konfektioniert und versiegelt.


Damit schließen wir u.a. die Kontamination von Kleinteilen mit Mullwarenpartikel aus. Darüber hinaus gewährleisten wir Ihnen den einfachen Zugriff auf die Einzelteile.

So wie bei der Tuchherstellung werden auch bei der Vorkonfektion die Prozesse nach SPC geprüft, kontrolliert und dokumentiert.

Nach oben

Endkonfektion

Bei der Endkonfektion fügen wir alle Bestandteile nach ihren Vorgaben zusammen.

Die Reihenfolge haben Sie festgelegt. Sie spiegelt sich im beigefügten Packschema wieder.






Mit der strikten Einhaltung der richtigen Packreihenfolge garantieren wir Ihnen einen reibungslosen OP Ablauf.

Für die sichere Dokumentation in der Patientenakte bedienen Sie sich der im Packschema integrierten Etiketten.

Darüber hinaus ermöglichen ein Barcode und ein QR-Code die Darstellung des Werdegangs eines Sets. Somit ist eine Rückverfolgung der Produktion Ihres Wunschsets jederzeit möglich.

Nach oben


Endverpackung

Bei der Endverpackung erfolgt die mengengenaue Verpackung in Umkartons mit Packschema und Stückzahl. Laut Vorgaben des Medizinproduktegesetzes werden die Sets immer doppelt verpackt, bevor sie unser Haus zu unserem Sterilisationspartner verlassen.

Nach oben




Die eindeutige Kennzeichnung der verpackten OP-Komplett-Sets informiert Sie über Sterilität, Mengenangabe und Verpackungsgröße. Versand und Lagerhaltung vor Ort wird dadurch für Sie vereinfacht.

Somit ist Ihnen 100% Qualität garantiert.



Sterilisation

Die Sterilisation ihres OP-Sets oder Abdecksystems erfolgt fachgerecht bei einem akkreditierten Dienstleistungsunternehmen nach einem zertifizierten und ständig überwachten Verfahren gemäß DIN EN 550 mittels ETO (Ethylenoxid).

Das Sterilisationsverfahren wird von einem aggregierten Labor kontinuierlich validiert. Ab Fertigstellung sind unsere Produkte 4 Jahre haltbar. Dies ermöglicht unseren Vertriebspartnern eine ausgezeichnete Planungssicherheit

Nach oben